Hindsight is always 20/20

This is the first post I’ll put out as a series in the course of the Reflective Writing Club (#cccwrite) which I found thanks to Laura, the dearest source in my G+ stream of old. Thanks Michelle for arranging all this!) I (for now) work at a university writing center in Germany and I occasionally teach writing in digital environments. I encourage students to blog for 12 weeks rather than hand in a seminar paper – and tbh one of the reasons is pure selfishness, as I enjoy reading blogs way more than seminar papers. (And, as far as I can tell, students enjoy writing blogs more, too.) I signed up for #cccwrite, because I like blogging in a community: the writing prompts and comments hold it together, they give things pace and six weeks sounds doable. „Hindsight is always 20/20“ weiterlesen

Traditionelle vs partizipative Leitung

Arbeitsumwelten verändern sich und Organisationen erproben verschiedene Herangehensweisen an neue Herausforderungen. In der Industrie soll dabei etwa Produktivität erhöht und Wachstum geschaffen werden, man will neue Märkte erschließen oder Kosten senken; in der Hochschule, wo ich derzeit beschäftigt bin, geht es um Themen wie die sinnvolle Gestaltung der Studieneingangsphase, den Umgang mit Diversität, die Senkung der Studienabbruchquote, um die Gestaltung von Lernen und Lehre, um Prüfungen. Ob in Industrie oder Hochschule: ein klassisches top-down Management entwickelt sich zunehmend in Richtung kooperativer Ansätze, die Mitarbeitern mehr Verantwortung übertragen und die Unterschiede zwischen Personal mit Leitungsaufgaben und Mitarbeitern weniger scharf konturieren.

Dass Organisationen zunehmend auf offene Innovationskultur setzen, verändert auch Führungsstile. „Traditionelle vs partizipative Leitung“ weiterlesen